Freunde? Wenn ja, wie viele?

Wenn man einmal definiert hat, was Freundschaft bedeutet, ist die Frage nach der Anzahl der Freunde als nächste von Interesse.

Wie viele Freunde haben wir? Keine echten Freunde oder 350 Facebook-Freunde?

Dazwischen liegt die Wahrheit!

In einer Studie kamen Argyle und Henderson zum Schluß, dass die meisten Menschen einen oder zwei „beste Freunde“ haben. Fünf „enge Freunde“ sind normal, und generell „Freunde“ hat man 15.

Doch das – andere Länder, andere Sitten – ist auch eine Frage der Geographie. Kulturelle und sprachlische Unterschiede prallen hier aufeinander.

Wenn man das versucht zu untersuchen, kann man die kulturelle Unterschiede nicht von den sprachlichen Unterschieden klar trennen. Die Bezeichnung „friend“ im Englischen ist z.B. nicht identisch mit dem deutschen Begriff „Freund“. Eine Amerikanerin, die angibt 10 enge Freunde zu haben, könnte uns zu dem Schluss verleiten, dass man in den USA generell mehr enge Freunde hat oder dass (!!!) der Begriff „friend“ weiter gefasst ist.

Erschwerend kommt hinzu, dass Untersuchungen auf dem Gebiet auch stark von Inhalt und Art der jeweiligen Untersuchungen abhängig sind.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Entwicklung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s