Online-Dating! Aber unter welchem Namen? – Rich, blondie oder Fun2bwith?

Mit Fun2bwith motiviert man am ehesten das digitale Gegenüber zur Kontaktaufnahme. Blondie rangiert nur im Mittelfeld, wogegen man mit Rich ganz schlecht fährt. Wenn es nur um die Beurteilung der Attraktivität ausschließlich auf Basis des Namens sind die Ergebnisse ähnlich.

Spitzenmässig schneiden auch Imsweet, Blueeyes und Takeachance ab. Diese Ergebnisse sind natürlich nicht für den deutschsprachigen Raum gültig. Aber vielleicht könnte man daraus schließen, dass spielerische Namen einen Anfangsvorteil haben. Interessant ist auch, dass neben Rich auch Millionaire ziemlich schlecht abschnitte. Es könnte sein, dass es teilweise als Hinweis auf eine oberflächliche Persönlichkeit gedeutet wird. Vielleicht ist es aber auch eher so, dass ein zu offensichtliches Angeben, eher Miss- als Vertrauen weckt und daher negativ bewertet wird.

Wer sich die Studie von Witty und Buchanan durchlesen möchte: hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Entscheidungsfindung, Studien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s