Grundintelligenztestskala

Der CFT 20-R (Culture Fair Intelligence Test) ist ein Intelligenztest, der einsetzbar ist, um den Ausprägungsgrad einer sprachfreien allgemeinen geistigen Leistungsfähigkeit zu messen. Der Test besteht aus zwei Teilen, die aus jeweils vier Subtests bestehen: „Reihenfortsetzen“, „Klassifikationen“, „Matrizen“ und „topologische Schlussfolgerungen“.

Theoretisch basiert der Test auf den Generalfaktormodellen der Intelligenz, in denen eine „kristallisierte“ Intelligenzkomponente von einer „fluiden“ Form der Intelligenz unterschieden wird.

Eine Untersuchung der Konstruktvalidität ergab drei Faktoren: „Gesetzmäßigkeiten und Regelhaftigkeiten erkennen“, „Schlussfolgerndes Denken“ und „Beziehungsstiftendes Denken“.Der CFT 20-R gibt vor, ein kulturfairer Test zu sein, obwohl Migrantenkinder in der Normierungsstichprobe schlechter abgeschnitten haben. Das ist aber gerade das Gegenteil eines kulturfairen Tests.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AO Psychologie, Berufsberatung, Diagnostik, Fragebögen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s