Eine Gute-Nacht-Aufgabe!

Die Annahme: Als jemand, der auf Personaldiagnostik spezialisiert ist, halten Sie viel von Intelligenztests. Sie halten sogar sehr viel davon. Sie halten die Ergebnisse von Intelligenztests für den besten Prädiktor für beruflichen Erfolg überhaupt. Wenn es nach Ihnen ginge, würde Sie lediglich einen bewährten Intelligenztest zum Zwecke der Personalauswahl einsetzen. Vielleicht würde sie noch ein Interview durchführen, aber niemals ein Assessment Center. Denn Sie wissen ja, dass Metaanalysen gezeigt haben, dass Assessment Center nicht besser als Intelligenztests sind. Und eine Kombination aus Assessment Center und Intelligenztest erzielt – wissenschaftlich gesehen – praktisch keine höhere Prognosegüte als ein Intelligenztest alleine. Nun Ihr Auftraggeber weiß das nicht. Es ist ihr auch egal. Die Personalerin, die Sie beauftragt hat, besteht auf der Durchführung eines Assessment Centers, für das nur die besten 25% derjenigen eingeladen werden – gemessen an den Ergebnissen aus dem Intelligenztest. Also planen Sie das Assessment Center, ohne zu laut zu murren – schließlich bedeutet das auch mehr Knete für Sie. Und sie beide, bilden die Kommission – etwas klein, aber das stört sie nicht – und es klappt wunderbar. Die Personalerin ist zufrieden, Sie sind auch zufrieden. Das Problem: Leider ist der Betriebsrat nicht in den Prozess miteinbezogen worden. Daher ist er auch nicht gut auf das Verfahren zu sprechen. Interessehalber schaut sich der Betriebsratsvorsitzende die Ergebnisse der Teilnehmer an. Erstaunt stellt er fest, dass diejenigen, die im Intelligenztest sehr gut abgeschnitten haben, im Assessment Center eher niedrig bewertet worden sind. In einer E-Mail an die Personalerin beschwert er sich über die Planung des Verfahrens mit dem Hinweis, dass der Intelligenztest offensichtlich nichts taugen würde. Die Personalerin kann das nicht auf Anhieb beurteilen und schreibt Sie erstmal an. Sie bittet um weitere Informationen, wie sie dem Betriebsratvorsitzenden antworten solle.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AO Psychologie, Personalauswahl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s