GLS – employer branding mal anders

Employer branding liegt nicht immer in der Hand des Unternehmens. Die mediale Kontrolle über Informationen, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen, kann einem Unternehmen auch entgleiten.

So geschehen bei GLS – einem der selbst ernannten „Qualitätsführer in Deutschland“. Das las sich gut, bis Wallraff kam. Er schlüpfte in die Undercover-Rolle eines Paketzustellers und erlebte nicht für möglich gehaltene Geschäftspraktiken bei GLS. Das ist natürlich ganz schlecht für GLS.  Wie teuer wird die Kampagne, um das ramponierte Image zu verbessern?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Personalmarketing

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s