Gefahren von Intelligenztests

Grundsätzlich sollte man bei der Interpretation von IQ-Werten die Messgenauigkeit der Tests streng beachten. Ein IQ-Wert ist daher immer als eine Schätzung zu verstehen.

cropped-tests2.jpg

Zusätzlich sollten noch die möglichen Risiken und Nebenwirkungen eines Intelligenztests beachtet werden.

Ein IQ-Wert kann wie ein permanente Brandmarkung wirken, die sich negativ auf die Zukunft eines Menschen auswirken kann. Insofern kann es schwerwiegende Konsequenzen haben, wenn ein Kind als „wenig intelligent“ abgestempelt wird. Denn die Eltern haben zwei Möglichkeiten: sie fördern das Kind oder sie glauben, dass man da nicht viel machen kann, da der IQ stark genetisch bedingt ist.

Hierbei ist es wichtig darauf zu achten, dass ein einziger Test für eine solche Diagnose zu wenig ist. Wenn die möglichen Konsequenzen derart gravierend sind, sollte Zeit und Geld in einem zweiten anderen IQ-Test investiert werden. Das hängt damit zusammen, dass kein IQ-Test perfekt ist. Alle Intelligenztests haben ihre Stärken und Schwächen. Kommen aber zwei oder mehr Tests zum gleichen Ergebnis, dann erhöht das die Sicherheit, dass das Testergebnis auch tatsächlich aussagekräftig ist.

In einer ähnlichen Weise kann auch ein „hoher IQ“ stigmatisierend wirken. Denn Menschen mit einem hohen IQ im Test könnten der Versuchung erliegen, weniger zu arbeiten, da sie ja intelligenter sind.

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Diagnostik, Psychologen im Beruf, Testkonstruktion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s